Whistleblower-
b
eauftragter.

Wir bieten die ALL-IN-ONE Lösung

Als Externer Whistleblower-Beauftragter/ Externer Hinweisgeberschutz-Beauftragter sind wir deutschlandweit für Sie im Einsatz.

  • Interne Whistleblower Meldestelle

  • Juristische Beurteilung durch unsere Kooperationsanwälte

  • Top Konditionen & Festpreise

  • 24/7 erreichbar

desktop badges
mobile badges
trusted award hws service sieger 10 2023 570x150 1

> die günstigste Hinweisgeber Komplettlösung Deutschlands.

EU-Whistleblower-Richtlinie

DSGVO konform

Nationale Hinweisgeberschutzgesetze

Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz

Für Unternehmen jeder Branche

Behörden, Kommunen & Städte

100% rechtssicher

keine versteckten Zusatzkosten

Für 50 bis 10.000 Beschäftigte

In 75+ Sprachen

Hinweisgeberschutz erklärt.

Unser Service.

Das 123 Hinweisgebersystem ermöglicht es Ihnen, eine interne Meldestelle einzurichten, in der Ihre Mitarbeiter vertraulich und sicher mögliche Missstände und Verstöße melden können. Unsere Whistleblower Software dient zur vollumfänglichen Umsetzung des Hinweisgeberschutzgesetzes und ist DSGVO Konform. Als externer Dienstleister für das Hinweisgebersystem übernehmen wir wirklich alles: Unsere Experten übernehmen die Einrichtung des Hinweisgebersystems, betreuen Ihre interne Meldestelle, bearbeiten eingehende Meldungen und prüfen die Anwendbarkeit des Hinweisgeberschutzgesetzes, sodass Sie sich um nichts kümmern müssen. All unsere Whistleblower Beauftragten verfügen über die notwendige Fachkunde i.S.d. §15 Abs. 2 HinSchG. Sie suchen einen Anbieter zur Erfüllung des Hinweisgeberschutzgesetzes oder wollen alles in die Hände eines verlässlichen Dienstleisters für das Hinweisgeberschutzgesetz geben? Wir kümmern uns darum und sorgen für reibungslose Prozesse. Unseren Whistleblower Service können Sie einen Monat testen. Kostenlos und unverbindlich.

Wir Bieten Die Meldestelle – und Leiten diese auch Für Sie.

Als Hinweisgeber Software Anbieter, Externer Whistleblower-Beauftragter / Externer Hinweisgeberschutz-Beauftragter bieten wir Ihnen einen unschlagbar guten Service.

  • Top Konditionen zur sicheren Budgetplanung. Unsere Preise für das Hinweisgebersystem sollten Sie vergleichen!

  • Zentrale Meldestelle für Ihre MitarbeiterInnen. Einfache Nutzung unserer zentralen Meldestelle.

  • Garantierte Anonymität und Diskretion.

  • Umgehende Bereinigung von Verstößen.

  • Wir wahren Neutralität und Objektivität und schaffen so eine große Nutzerakzeptanz.

  • Wir liefern Ihnen eine maßgeschneiderte Einschätzung durch unsere Kooperationsanwälte.

Jan Niklas Duell

Anfrage stellen, top Angebot erhalten und clever outsourcen.

Ab nur 1,65€/ Mitarbeiter & Monat.

Jetzt kostenfreien Testmonat beginnen!

Unsere Experten beraten Sie kostenfrei und schnell.
Nehmen Sie noch heute Kontakt mit unserem Kundenservice auf.

Was ist ein Externer Whistleblower-Beauftragter / Externer Hinweisgeberschutz-Beauftragter?

Ein externer Whistleblower-Beauftragter oder externer Hinweisgeberschutz-Beauftragter ist eine Person oder eine Organisation, die von einem Unternehmen oder einer öffentlichen Einrichtung beauftragt wird, um unabhängige und sichere Kanäle für Whistleblower zu schaffen. Die Hauptaufgabe des Hinweisgeberschutz Beauftragten besteht darin, ein sicheres und vertrauliches Umfeld für Hinweisgeber zu schaffen, in dem sie Bedenken und Missstände offenlegen können, ohne Angst vor Repressalien oder Vergeltungsmaßnahmen zu haben.

Externe Whistleblower-Beauftragte können von Unternehmen oder öffentlichen Einrichtungen beauftragt werden, um sicherzustellen, dass alle Bedenken oder Missstände, die von Mitarbeitern oder anderen Parteien gemeldet werden, unvoreingenommen und unabhängig untersucht werden. Sie können auch Schulungen und Sensibilisierungsprogramme für Mitarbeiter durchführen, um sie über den Prozess des Hinweisgebens zu informieren und ihnen zu helfen, mögliche Bedenken oder Missstände zu erkennen.

Der Schutz von Hinweisgebern ist in vielen Ländern gesetzlich vorgeschrieben, und externe Whistleblower-Beauftragte sind ein wichtiger Bestandteil der Umsetzung dieser Gesetze. In Deuschland wurde die sogenannte Whistleblower Richtlinie der EU in Form des Hinweisgeberschutzgesetzes (HinSchG) umgesetzt. Es dazu bei, das Vertrauen der Mitarbeiter in den Hinweisgeberschutz zu stärken und das Risiko von Vergeltungsmaßnahmen zu reduzieren, was dazu beitragen kann, Missstände innerhalb von Unternehmen aufzudecken und zu beheben.

Was ist das Hinweisgeberschutz-Gesetzes (HinSchG)?

Das Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG) ist ein Gesetz, das den Schutz von Hinweisgebern in Deutschland regelt. Das Gesetz trat im Juli 2023 in Kraft und schafft einen einheitlichen und umfassenden Schutz für Hinweisgeber, die in Unternehmen oder öffentlichen Einrichtungen Missstände oder Fehlverhalten melden.

Das HinSchG sieht vor, dass Unternehmen und öffentliche Einrichtungen ab 50 Beschäftigten verpflichtet sind, sichere und vertrauliche Kanäle für Hinweisgeber zu schaffen. Unternehmen können hier beispielsweise auf eine Drittanbieter Hinwiesgebersoftware zurückgreifen. Es muss eine interne Meldestelle / ein Hinweisgebersystem eingerichtet werden, das es Beschäftigten ermöglicht, Bedenken oder Missstände zu melden, ohne befürchten zu müssen, dass sie diskriminiert oder benachteiligt werden. Die 123 Ingenieure GmbH richtet als Hinweisgebersoftware Anbieter Ihre interne Meldestelle ein und stellt Ihnen außerdem eine Ombudsperson, welche über die Fachkunde im Sinne des Hinweisgeberschutzgesetzes (§15 Abs. 2 HinSchG) verfügt.

Das Gesetz sieht auch vor, dass Unternehmen und öffentliche Einrichtungen einen unabhängigen Ansprechpartner für Hinweisgeber benennen müssen. Dieser Ansprechpartner muss unabhängig von der Geschäftsführung und der Rechtsabteilung des Unternehmens oder der öffentlichen Einrichtung sein und den Schutz und die Anonymität von Hinweisgebern sicherstellen. Damit es hier nicht zu Interessenskonflikten kommt, entscheiden sich viele Unternehmen für einen Hinweisgeberschutzgesetz Anbieter, welcher die interne Meldestelle führt.

Das HinSchG sieht auch Sanktionen für Unternehmen vor, die gegen seine Bestimmungen verstoßen. Unternehmen, die Mitarbeiter wegen des Meldens von Missständen oder Fehlverhalten diskriminieren oder benachteiligen, können mit Bußgeldern belegt werden.

Das Ziel des Hinweisgeberschutz-Gesetzes ist es, einen sicheren und vertrauenswürdigen Rahmen für Hinweisgeber zu schaffen und dazu beizutragen, dass Missstände und Fehlverhalten in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen aufgedeckt und behoben werden können.

0%
Rechtssicher
0%
Positives Feedback
0
Jahre Erfahrung
digital und vor ort 2

Ihre Vorteile im Überblick.

Unsere diversen Dienstleistungen unterstützen Sie dabei, rechtskonform zu wirtschaften.

Unser Team besteht aus Experten verschiedenster Branchen. So ist garantiert, dass Sie immer einen ausgezeichneten Service erhalten.

Unser Honorar sollten Sie vergleichen. Wir garantieren Ihnen vollen Einsatz zu fairen Konditionen. Wir sind eben echte Dienstleister.

Welche Vorteile hat ein Whistleblower-Beauftragter?

Ein Whistleblower-Beauftragter kann viele Vorteile für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen haben. Hier sind einige der wichtigsten Vorteile:

  1. Schaffung eines sicheren Meldesystems: Durch die Einrichtung eines Whistleblower-Beauftragten können Unternehmen und öffentliche Einrichtungen sicherstellen, dass es einen sicheren und vertraulichen Kanal für Hinweisgeber gibt. Dies kann dazu beitragen, dass potenzielle Missstände oder Fehlverhalten schneller erkannt und behoben werden können.
  2. Förderung einer offenen Unternehmenskultur: Ein Whistleblower-Beauftragter kann dazu beitragen, dass die Unternehmenskultur offener und transparenter wird. Wenn Mitarbeiter das Gefühl haben, dass ihre Bedenken ernst genommen werden und dass es sicher ist, Missstände zu melden, können sie sich eher engagieren und zum Erfolg des Unternehmens beitragen.
  3. Verbesserung der Risikomanagementprozesse: Durch die Einrichtung eines Whistleblower-Beauftragten können Unternehmen und öffentliche Einrichtungen ihre Risikomanagementprozesse verbessern. Wenn Hinweise auf potenzielle Missstände frühzeitig erkannt werden, können Maßnahmen ergriffen werden, um Schäden für das Unternehmen zu minimieren.
  4. Schutz vor Reputationsrisiken: Wenn Unternehmen und öffentliche Einrichtungen Missstände oder Fehlverhalten nicht selbst aufdecken und beheben, kann dies zu erheblichen Reputationsrisiken führen. Durch die Einrichtung eines Whistleblower-Beauftragten können Unternehmen und öffentliche Einrichtungen sicherstellen, dass sie potenzielle Risiken frühzeitig erkennen und angehen.
  5. Erfüllung gesetzlicher Anforderungen: In Deutschland sind Unternehmen und öffentliche Einrichtungen in einigen Fällen gesetzlich verpflichtet, einen Whistleblower-Beauftragten zu haben. Durch die Einhaltung dieser gesetzlichen Anforderungen können Unternehmen und öffentliche Einrichtungen Bußgelder oder andere Sanktionen vermeiden.
 

Wer benötigt einen Whistleblower-Beauftragten/ Externen-Hinweisgeberschutz-Beauftragten?

In Deutschland sind bestimmte Unternehmen und öffentliche Einrichtungen verpflichtet, einen externen Whistleblower-Beauftragten oder einen externen Hinweisgeberschutz-Beauftragten zu ernennen. Diese Verpflichtung ergibt sich aus dem Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen (GeschGehG) und dem Geldwäschegesetz (GwG).

Unternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten müssen gemäß § 4 Abs. 1 GeschGehG sicherstellen, dass ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen sicheren und vertraulichen Kanal haben, um Bedenken oder Missstände zu melden. Sie müssen daher einen Hinweisgeberschutz einrichten und dafür sorgen, dass die Hinweisgeber geschützt werden. Die Einrichtung eines externen Whistleblower-Beauftragten ist eine Möglichkeit, um sicherzustellen, dass ein unabhängiger und neutraler Ansprechpartner vorhanden ist, der sich um die Belange von Hinweisgebern kümmert.

Im Bereich des Geldwäschegesetzes müssen gemäß § 8 GwG bestimmte Verpflichtete, wie beispielsweise Banken, Versicherungen oder Immobilienmakler, einen Beauftragten für die Entgegennahme von Hinweisen und Verdachtsmeldungen auf Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung benennen. Auch hier kann ein externer Hinweisgeberschutz-Beauftragter eingesetzt werden, um eine unabhängige und sichere Kanäle für Hinweisgeber zu gewährleisten.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass auch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen, die nicht gesetzlich verpflichtet sind, einen externen Whistleblower-Beauftragten zu haben, freiwillig einen solchen einrichten können, um sicherzustellen, dass Hinweisgeber geschützt sind und Missstände aufgedeckt werden können.

Was kostet ein Whistleblower-Beauftragter?

Die Kosten für einen Whistleblower-Beauftragten können je nach verschiedenen Faktoren wie der Größe des Unternehmens oder der öffentlichen Einrichtung, der Anzahl der Mitarbeiter und der Komplexität der Risikomanagementprozesse variieren.

Ein Whistleblower-Beauftragter kann entweder intern oder extern ernannt werden. Wenn ein Unternehmen einen internen Whistleblower-Beauftragten ernennen möchte, müssen die Kosten für Schulungen, Schulungsmaterialien und eventuelle zusätzliche Gehälter oder Vergütungen berücksichtigt werden.

Wenn ein externer Whistleblower-Beauftragter gewünscht wird, müssen die Kosten für die Beauftragung eines unabhängigen Dienstleisters berücksichtigt werden. Diese Kosten fallen in der Regel deutlich niedriger aus.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Kosten für einen Whistleblower-Beauftragten in der Regel geringer sind als die Kosten, die durch potenzielle Missstände oder Fehlverhalten entstehen können, die nicht rechtzeitig erkannt und behoben wurden. Ein effektives Hinweisgebersystem und ein Whistleblower-Beauftragter können helfen, solche Risiken zu minimieren und langfristig Kosten zu sparen.

Unsere Vorteile im Überblick.

  • Top Konditionen zu sicheren Budgetplanung. Unsere Preise sollten Sie vergleichen!

  • Wir betreiben eine hauseigene zentrale Meldestelle für Ihre MitarbeiterInnen.

  • Garantierte Anonymität und Diskretion.

  • Umgehende Bereinigung von Verstößen.

  • Wir wahren Neutralität und Objektivität und schaffen so eine große Nutzerakzeptanz.

  • Wir liefern Ihnen anschließend eine maßgeschneiderte Rechtsberatung durch unsere Kooperationsanwälte.

Was versteht man unter Whistleblowing?

Whistleblowing ist ein Begriff, der in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen hat. Der Begriff bezieht sich auf die Handlung, bei der ein Arbeitnehmer oder eine andere Person vertrauliche Informationen über mögliche illegale oder unethische Praktiken innerhalb eines Unternehmens, einer Organisation oder einer Regierungseinrichtung offenzulegen.

In vielen Fällen werden diese Informationen an die Öffentlichkeit oder an die zuständigen Behörden weitergegeben, um die Öffentlichkeit auf Missstände aufmerksam zu machen und gegebenenfalls Korrekturmaßnahmen einzuleiten. Whistleblower können Informationen über verschiedene Themen aufdecken, einschließlich Betrug, Korruption, Diskriminierung, Umweltverschmutzung, Verstöße gegen Arbeitsgesetze oder Verstöße gegen ethische Richtlinien des Unternehmens.

Whistleblowing ist eine wichtige Methode, um die Öffentlichkeit und die Behörden auf mögliche Missstände innerhalb eines Unternehmens aufmerksam zu machen. Es kann dazu beitragen, die Transparenz und Integrität in Unternehmen zu verbessern und sicherzustellen, dass sie sich an ethische Standards halten. Darüber hinaus können Whistleblower dazu beitragen, dass rechtliche Schritte eingeleitet werden, um Verantwortliche zur Rechenschaft zu ziehen und mögliche Schäden zu begrenzen.

Es gibt jedoch auch Risiken für Whistleblower, da sie sich oft mit Vergeltungsmaßnahmen wie Kündigungen oder Verleumdungen konfrontiert sehen können. Daher ist es wichtig, dass Unternehmen Whistleblower-Systeme implementieren, die sicherstellen, dass Mitarbeiter ohne Angst vor Vergeltungsmaßnahmen mögliche Missstände offenlegen können.

Whistleblowing-Systeme sollten so eingerichtet werden, dass sie transparent und zugänglich sind, um sicherzustellen, dass Mitarbeiter die notwendigen Ressourcen und Schutzmechanismen haben, um potenzielle Verstöße zu melden. Unternehmen sollten auch sicherstellen, dass Mitarbeiter über Whistleblowing-Systeme und deren Bedeutung informiert sind.

Darüber hinaus sollten Unternehmen sicherstellen, dass Whistleblower angemessen geschützt werden und nicht negativ beeinflusst oder diskriminiert werden, wenn sie Missstände melden. Unternehmen sollten auch sicherstellen, dass sie proaktiv auf Whistleblowing-Enthüllungen reagieren und schnell Korrekturmaßnahmen einleiten, um sicherzustellen, dass die Integrität und Rechenschaftspflicht des Unternehmens gewahrt bleiben.

Insgesamt ist Whistleblowing eine wichtige Methode, um die Integrität und Transparenz in Unternehmen und Regierungseinrichtungen zu verbessern. Unternehmen sollten Whistleblowing-Systeme implementieren und sicherstellen, dass Mitarbeiter angemessen geschützt werden, um sicherzustellen, dass mögliche Missstände schnell und effektiv behoben werden.

Welche Art von Informationen können durch Whistleblowing in Unternehmen offengelegt werden?

Whistleblowing bezieht sich auf den Akt, bei dem ein Arbeitnehmer oder eine andere Person vertrauliche Informationen über mögliche illegale oder unethische Praktiken innerhalb eines Unternehmens, einer Organisation oder einer Regierungseinrichtung offenzulegen. Dabei können verschiedene Arten von Informationen offengelegt werden, die oft auf Missstände oder Verstöße gegen geltende Gesetze und ethische Standards hinweisen.

Eine häufige Art von Informationen, die durch Whistleblowing offengelegt werden, sind Fälle von Betrug oder Korruption. Dies kann beispielsweise die Fälschung von Dokumenten, die Veruntreuung von Geldern oder andere illegale Praktiken umfassen. Durch die Offenlegung solcher Informationen können Whistleblower dazu beitragen, dass Verantwortliche zur Rechenschaft gezogen werden und mögliche Schäden begrenzt werden.

Whistleblower können auch Informationen über Diskriminierung oder Mobbing offenlegen, die innerhalb eines Unternehmens oder einer Organisation auftreten können. Solche Verhaltensweisen können die Arbeitsplatzkultur und die psychische Gesundheit von Mitarbeitern negativ beeinflussen und sind oft unvereinbar mit geltenden Arbeitsgesetzen und ethischen Standards.

Ein weiteres Thema, über das Whistleblower berichten können, ist Umweltverschmutzung. Hierbei geht es um Verstöße gegen Umweltgesetze, die zur Freisetzung von giftigen Chemikalien oder Verschmutzungen von Wasser- oder Luftressourcen führen können. Whistleblower können dazu beitragen, solche Verstöße aufzudecken und sicherzustellen, dass Unternehmen ihre Verantwortung für die Umwelt ernst nehmen.

Whistleblowing kann auch auf Verstöße gegen Arbeitsgesetze oder Verstöße gegen ethische Richtlinien des Unternehmens abzielen. Dazu gehören beispielsweise Verstöße gegen Arbeitszeitvorschriften, mangelnde Gesundheits- und Sicherheitsstandards oder Verletzungen von Datenschutzbestimmungen.

Insgesamt kann Whistleblowing dazu beitragen, die Integrität und Transparenz in Unternehmen und Organisationen zu verbessern, indem es mögliche Missstände aufdeckt und Verantwortliche zur Rechenschaft zieht. Es ist jedoch wichtig, dass Whistleblower angemessen geschützt werden, um Vergeltungsmaßnahmen zu vermeiden, und dass Unternehmen proaktiv auf Whistleblowing-Enthüllungen reagieren, um sicherzustellen, dass Korrekturmaßnahmen eingeleitet werden.

Anfrage stellen, top Angebot erhalten und clever outsourcen.

Top Service im Bereich Whistleblower-Beauftragter.

Unsere Experten beraten Sie kostenfrei und schnell.
Nehmen Sie noch heute Kontakt mit unserem Kundenservice auf.

Wie können Arbeitnehmer sicher und anonym Whistleblowing betreiben?

Whistleblowing kann für Arbeitnehmer ein riskantes Unterfangen sein, da die Enthüllung vertraulicher Informationen möglicherweise negative Auswirkungen auf ihre berufliche Laufbahn haben kann. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Arbeitnehmer geeignete Maßnahmen ergreifen, um sicher und anonym Whistleblowing betreiben zu können. Als externer Whistleblower-Beauftragter bieten wir eine 24/7 kostenfreie Meldestelle für Whistleblower an, um sicherzustellen, dass Arbeitnehmer einen sicheren und anonymen Weg haben, um potenziell schädliche Aktivitäten in ihrem Unternehmen zu melden.

Hier sind einige Tipps, die Arbeitnehmer berücksichtigen sollten, um sicher und anonym Whistleblowing betreiben zu können:

  1. Informieren Sie sich über die internen Whistleblowing-Richtlinien: Viele Unternehmen haben interne Whistleblowing-Richtlinien, die den Arbeitnehmern eine sichere Möglichkeit bieten, vertrauliche Informationen zu melden. Es ist wichtig, diese Richtlinien zu kennen und zu verstehen, wie sie funktionieren.
  2. Nutzen Sie anonyme Kanäle: Wenn das Unternehmen keine sicheren Whistleblowing-Kanäle bietet, können Arbeitnehmer sich an externe Organisationen wenden, die Whistleblowing-Services anbieten. Als externer Whistleblower-Beauftragter bieten wir eine 24/7 kostenfreie Meldestelle für Whistleblower an, die über sichere Kanäle wie verschlüsselte E-Mails oder anonyme Hotlines erreichbar ist.
  3. Verwenden Sie separate Geräte und Netzwerke: Arbeitnehmer sollten separate Geräte und Netzwerke nutzen, um Whistleblowing-Aktivitäten durchzuführen. Zum Beispiel können sie separate Computer und Mobiltelefone verwenden und öffentliche WLAN-Netzwerke vermeiden.
  4. Vermeiden Sie die Verwendung von Unternehmensgeräten und -netzwerken: Arbeitnehmer sollten ihre privaten Geräte und Netzwerke nutzen, um sicherzustellen, dass keine Verbindung zu Unternehmensgeräten und -netzwerken besteht.
  5. Schützen Sie Ihre Identität: Arbeitnehmer sollten sicherstellen, dass ihre Identität während des Whistleblowing-Prozesses geschützt ist. Als externer Whistleblower-Beauftragter gewährleisten wir die Anonymität und den Schutz der Identität des Whistleblowers durch den Einsatz von sicheren Kommunikationskanälen und dem Schutz von personenbezogenen Daten.

Es ist wichtig, dass Arbeitnehmer verstehen, dass Whistleblowing eine wichtige Rolle bei der Aufdeckung von illegalen oder schädlichen Aktivitäten in Unternehmen spielen kann. Wir als externer Whistleblower-Beauftragter bieten eine sichere und anonyme Möglichkeit, um potenziell schädliche Aktivitäten in Unternehmen aufzudecken. Unsere 24/7 kostenfreie Meldestelle für Whistleblower steht jederzeit zur Verfügung, um sicherzustellen, dass Arbeitnehmer eine vertrauenswürdige und sichere Möglichkeit haben, Bedenken zu melden, ohne dass ihre Identität preisgegeben wird.

Welche rechtlichen Aspekte sind bei Whistleblowing in Unternehmen zu beachten?

Das Thema Whistleblowing ist nicht nur aus ethischer und moralischer Sicht relevant, sondern auch aus rechtlicher Perspektive. Unternehmen, die Whistleblowing ignorieren oder nicht angemessen damit umgehen, können nicht nur ihren Ruf beschädigen, sondern auch rechtlichen Konsequenzen ausgesetzt sein. Als externer Whistleblower-Beauftragter betreiben wir eine kostenfreie Meldestelle, die rund um die Uhr erreichbar ist und von unseren Juristen unterstützt wird. Hier sind einige rechtliche Aspekte, die Unternehmen beim Umgang mit Whistleblowing beachten sollten.

  1. Datenschutz: Der Schutz personenbezogener Daten ist ein wichtiger rechtlicher Aspekt bei Whistleblowing. Unternehmen sollten sicherstellen, dass personenbezogene Daten von Whistleblowern geschützt werden und nur an diejenigen weitergegeben werden, die diese Informationen benötigen. Als externer Whistleblower-Beauftragter sind wir auf die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen spezialisiert und sorgen dafür, dass personenbezogene Daten sicher aufbewahrt werden.
  2. Arbeitsrecht: Whistleblower genießen in vielen Ländern gesetzlichen Schutz vor Vergeltungsmaßnahmen durch ihren Arbeitgeber. Unternehmen sollten sicherstellen, dass sie den rechtlichen Schutz von Whistleblowern verstehen und sicherstellen, dass keine Vergeltungsmaßnahmen gegen die Whistleblower ergriffen werden. Unsere Juristen können Unternehmen bei der Interpretation der geltenden Arbeitsrechtsgesetze unterstützen.
  3. Strafrecht: In einigen Fällen können Whistleblower Informationen melden, die strafrechtliche Konsequenzen für das Unternehmen oder dessen Mitarbeiter haben können. Unternehmen sollten sich bewusst sein, dass Whistleblowing in einigen Fällen dazu führen kann, dass strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet werden. Unsere Juristen sind darauf spezialisiert, Unternehmen bei der Vorbereitung auf strafrechtliche Ermittlungen zu unterstützen.
  4. Compliance: Unternehmen sollten sicherstellen, dass sie mit den geltenden Compliance-Vorschriften und -Richtlinien in Bezug auf Whistleblowing übereinstimmen. Dazu gehören die Einrichtung sicherer Kanäle für Whistleblower, die Einhaltung von Datenschutzbestimmungen und die Vermeidung von Vergeltungsmaßnahmen gegen Whistleblower. Als externer Whistleblower-Beauftragter helfen wir Unternehmen, ihre Compliance-Vorschriften zu verstehen und sicherzustellen, dass sie den geltenden Standards entsprechen.

Insgesamt ist es wichtig, dass Unternehmen sich der rechtlichen Aspekte von Whistleblowing bewusst sind und sicherstellen, dass sie angemessen und ethisch mit Whistleblowern umgehen. Unsere 24/7 kostenfreie Meldestelle für Whistleblower steht jederzeit zur Verfügung, um sicherzustellen, dass Unternehmen eine sichere und vertrauenswürdige Möglichkeit haben, Bedenken zu melden. Unsere Juristen können Unternehmen auch bei der Interpretation und Umsetzung der geltenden Rechtsvorschriften unterstützen.

In ganz Deutschland für Sie unterwegs.

Unter anderem aktiv als Hinweisgeberschutz-Beauftragter und

Whistleblower-Beauftragter KölnWhistleblower-Beauftragter BerlinWhistleblower-Beauftragter MünchenWhistleblower-Beauftragter BremenWhistleblower-Beauftragter DortmundWhistleblower-Beauftragter FrankfurtWhistleblower-Beauftragter DüsseldorfWhistleblower-Beauftragter HamburgWhistleblower-Beauftragter StuttgartWhistleblower-Beauftragter MannheimWhistleblower-Beauftragter BielefeldWhistleblower-Beauftragter HannoverWhistleblower-Beauftragter DuisburgWhistleblower-Beauftragter EssenWhistleblower-Beauftragter WuppertalWhistleblower-Beauftragter DresdenWhistleblower-Beauftragter BonnWhistleblower-Beauftragter MünsterWhistleblower-Beauftragter KarlsruheWhistleblower-Beauftragter AachenWhistleblower-Beauftragter BraunschweigWhistleblower-Beauftragter GelsenkirchenWhistleblower-Beauftragter OsnabrückWhistleblower-Beauftragter HammWhistleblower-Beauftragter PaderbornWhistleblower-Beauftragter GüterslohWhistleblower-Beauftragter GöttingenWhistleblower-Beauftragter KoblenzWhistleblower-Beauftragter BottropWhistleblower-Beauftragter WolfsburgWhistleblower-Beauftragter HeilbronnWhistleblower-Beauftragter IngolstadtWhistleblower-Beauftragter WürzburgWhistleblower-Beauftragter UlmWhistleblower-Beauftragter FürthWhistleblower-Beauftragter NeussWhistleblower-Beauftragter RegensburgWhistleblower-Beauftragter SolingenWhistleblower-Beauftragter HerneWhistleblower-Beauftragter DarmstadtWhistleblower-Beauftragter LeverkusenWhistleblower-Beauftragter OldenburgWhistleblower-Beauftragter SaarbrückenWhistleblower-Beauftragter RostockWhistleblower-Beauftragter OberhausenWhistleblower-Beauftragter LemgoWhistleblower-Beauftragter HerfordWhistleblower-Beauftragter Hameln

Standorte in Deutschland

Wie können Unternehmen auf Whistleblowing-Enthüllungen reagieren, um die Integrität und Transparenz zu gewährleisten?

Wenn Unternehmen mit Whistleblowing-Enthüllungen konfrontiert werden, ist es wichtig, darauf angemessen zu reagieren, um die Integrität und Transparenz zu gewährleisten. Hier sind einige Schritte, die Unternehmen ergreifen können:

  1. Schutz des Whistleblowers: Es ist wichtig, den Whistleblower zu schützen und sicherzustellen, dass er keine negativen Konsequenzen für die Offenlegung von Informationen erleidet. Als Hinweisgeberschutz-Beauftragte können wir Ihnen dabei helfen, interne Richtlinien und Verfahren zu entwickeln, um den Schutz von Whistleblowern zu gewährleisten.
  2. Untersuchung der Enthüllung: Unternehmen müssen die Enthüllung gründlich untersuchen, um die Fakten zu klären und zu bestätigen. Es ist wichtig, dass die Untersuchung unabhängig und objektiv durchgeführt wird, um jegliche Interessenkonflikte zu vermeiden. Unsere Dienstleistungen als Hinweisgeberschutz-Beauftragte umfassen auch die Unterstützung bei der Untersuchung von Whistleblowing-Enthüllungen.
  3. Offenlegung der Ergebnisse: Unternehmen sollten die Ergebnisse ihrer Untersuchungen offenlegen, um Transparenz und Rechenschaftspflicht zu gewährleisten. Dies kann auch dazu beitragen, das Vertrauen der Öffentlichkeit in das Unternehmen wiederherzustellen. Unsere Dienstleistungen umfassen auch die Unterstützung bei der Erstellung von öffentlichen Erklärungen und Berichten.
  4. Verbesserung interner Kontrollen: Unternehmen sollten ihre internen Kontrollen und Compliance-Programme überprüfen und verbessern, um zukünftige Enthüllungen zu verhindern. Wir können Ihnen dabei helfen, Ihre internen Kontrollen zu überprüfen und Compliance-Programme zu entwickeln, um die Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften zu gewährleisten.

Insgesamt ist es wichtig, dass Unternehmen eine offene und transparente Kultur fördern, in der Mitarbeiter sich sicher fühlen, Bedenken zu äußern und auf Verstöße hinzuweisen. Unsere Dienstleistungen als Hinweisgeberschutz-Beauftragte können dazu beitragen, ein Umfeld zu schaffen, das eine sichere und vertrauliche Meldung von Fehlverhalten fördert und gleichzeitig die Integrität und Transparenz Ihres Unternehmens aufrechterhält.

Welche Risiken bestehen für Whistleblower, wenn sie Missstände in Unternehmen aufdecken?

Whistleblowing kann für Arbeitnehmer, die Missstände in Unternehmen aufdecken, mit erheblichen Risiken verbunden sein. Trotz des Schutzes, den die Gesetzgebung in vielen Ländern bietet, besteht immer noch die Möglichkeit, dass Whistleblower diskriminiert, entlassen oder anderweitig schikaniert werden. Daher ist es wichtig, dass Unternehmen und staatliche Stellen Schutzmaßnahmen ergreifen, um Whistleblower zu unterstützen und zu schützen.

Zunächst sollten Unternehmen eine Kultur der Offenheit und Transparenz fördern, in der Mitarbeiter ermutigt werden, Missstände anzusprechen, ohne Repressalien befürchten zu müssen. Unternehmen können auch spezielle Whistleblowing-Policies und -Verfahren implementieren, um sicherzustellen, dass Whistleblower in einem sicheren Umfeld arbeiten können und dass ihre Meldungen sorgfältig untersucht werden.

In vielen Ländern gibt es auch Gesetze zum Schutz von Whistleblowern. Unternehmen sollten sich über diese Gesetze informieren und sicherstellen, dass sie sich an sie halten. Dazu gehört auch die Gewährleistung einer anonymen Meldestelle und einer unabhängigen Überprüfung der gemeldeten Missstände.

Trotzdem sollten Whistleblower darauf vorbereitet sein, dass sie auch negative Auswirkungen erfahren können. Es ist daher ratsam, dass sie sich an externe Whistleblower-Beauftragte wie uns wenden, die eine sichere Meldestelle anbieten und bei Bedarf rechtliche Unterstützung und Beratung anbieten können.

Es gibt auch verschiedene Nichtregierungsorganisationen und Interessenvertretungen, die Whistleblower unterstützen und ihnen Rechtsbeistand und Beratung anbieten können. Diese Organisationen können auch eine wichtige Rolle dabei spielen, öffentlichen Druck auf Unternehmen und Regierungen auszuüben, um sicherzustellen, dass Whistleblower geschützt sind und dass die von ihnen aufgedeckten Missstände angegangen werden.

Insgesamt gibt es erhebliche Risiken für Whistleblower, wenn sie Missstände in Unternehmen aufdecken. Aber Unternehmen und staatliche Stellen können Maßnahmen ergreifen, um diese Risiken zu minimieren und Whistleblower zu schützen. Wenn Sie selbst Whistleblower sind oder jemanden kennen, der Missstände aufgedeckt hat, wenden Sie sich an uns als externe Whistleblower-Beauftragte, um Unterstützung und Beratung zu erhalten. Wir bieten eine sichere und anonyme Meldestelle und können bei Bedarf auch rechtliche Unterstützung anbieten.

 

Anfrage stellen, top Angebot erhalten und clever outsourcen.

Top Service ab 1,65€ / Mitarbeiter.

Unsere Experten beraten Sie kostenfrei und schnell.
Nehmen Sie noch heute Kontakt mit unserem Kundenservice auf.

Wie können Unternehmen ihre Mitarbeiter ermutigen, Missstände intern anzusprechen, bevor sie öffentlich bekannt werden?

Unternehmen sollten ein starkes internes Hinweisgeberschutzprogramm implementieren, um sicherzustellen, dass Mitarbeiter sich sicher fühlen, um Missstände innerhalb des Unternehmens aufzudecken, bevor sie öffentlich bekannt werden. Ein gut entwickeltes Hinweisgeberschutzprogramm kann auch dazu beitragen, das Risiko zu minimieren, dass Unternehmen rechtliche oder finanzielle Konsequenzen tragen müssen, die sich aus öffentlichen Enthüllungen ergeben können.

Ein wichtiger Schritt bei der Etablierung eines Hinweisgeberschutzprogramms ist es, sicherzustellen, dass Mitarbeiter darüber informiert werden, was ein Hinweisgeberschutzprogramm ist, wie es funktioniert und welche rechtlichen Schutzmaßnahmen verfügbar sind. Es ist wichtig, eine Kultur des Vertrauens und der Offenheit innerhalb des Unternehmens zu schaffen, die die Mitarbeiter ermutigt, Bedenken anzusprechen, bevor sie eskalieren.

Eine weitere Möglichkeit, um sicherzustellen, dass Mitarbeiter sich sicher fühlen, um Missstände intern anzusprechen, ist die Bereitstellung einer anonymen Meldestelle durch externe Hinweisgeberschutz-Beauftragte. Die Einrichtung einer solchen Meldestelle kann dazu beitragen, das Risiko von Vergeltungsmaßnahmen gegen Mitarbeiter zu minimieren, die Missstände melden.

Zusätzlich sollte das Unternehmen sicherstellen, dass alle Mitarbeiter über angemessene Schulungen und Ressourcen verfügen, um ethische und rechtskonforme Entscheidungen zu treffen. Dies kann durch Schulungen und Schulungsmaterialien zum Thema Ethik und Compliance erreicht werden.

Ein weiterer wichtiger Schritt ist die Etablierung eines klaren Verfahrens zur Meldung von Missständen innerhalb des Unternehmens. Dies sollte ein transparentes Verfahren sein, das klare Anweisungen zur Meldung von Missständen enthält und sicherstellt, dass gemeldete Bedenken schnell und effektiv bearbeitet werden.

Unternehmen sollten auch eindeutig kommunizieren, dass die Meldung von Missständen im Einklang mit den Unternehmenswerten steht und Mitarbeiter ermutigen, solche Bedenken anzusprechen. Dies kann durch eine Kultur der Offenheit und Transparenz sowie durch Anerkennung und Belohnung von Mitarbeitern, die Bedenken ansprechen, erreicht werden.

Zusätzlich sollten Unternehmen sicherstellen, dass sie angemessen auf gemeldete Missstände reagieren und sicherstellen, dass geeignete Maßnahmen ergriffen werden, um die Bedenken der Mitarbeiter zu adressieren und zu lösen. Das Unternehmen sollte auch sicherstellen, dass Mitarbeiter, die Bedenken melden, vor Vergeltungsmaßnahmen geschützt werden.

Insgesamt kann die Etablierung eines starken internen Hinweisgeberschutzprogramms dazu beitragen, das Vertrauen der Mitarbeiter in das Unternehmen zu stärken, indem es ihnen die Möglichkeit gibt, Bedenken zu äußern, bevor sie eskalieren. Ein effektives Hinweisgeberschutzprogramm kann auch dazu beitragen, das Risiko von öffentlichen Enthüllungen und den damit verbundenen rechtlichen und finanziellen Konsequenzen zu minimieren.

Wie können Whistleblowing-Systeme effektiv und transparent eingerichtet und verwaltet werden?

Whistleblowing-Systeme sind ein wichtiger Bestandteil einer integren Unternehmenskultur und helfen dabei, Missstände aufzudecken und zu beseitigen. Um jedoch effektiv zu sein, müssen diese Systeme transparent eingerichtet und verwaltet werden. Das ist, wo unser Unternehmen als professionelle und zuverlässige Hinweisgeberschutz-Beauftragte ins Spiel kommt.

Wir bieten eine anonyme Meldestelle an, die 24/7 online zur Verfügung steht. Unsere Meldestelle ist auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten und bietet eine sichere und vertrauliche Möglichkeit für Arbeitnehmer, um Missstände zu melden. Unsere Dienstleistungen sind diskret und wir arbeiten eng mit unseren Kunden zusammen, um sicherzustellen, dass wir ihre spezifischen Anforderungen erfüllen.

Unsere erfahrenen Experten sorgen dafür, dass Whistleblower sich sicher und unterstützt fühlen. Wir verwalten die Meldungen, werten sie aus und leiten sie entsprechend weiter. Unsere Kunden können sicher sein, dass wir alle Informationen vertraulich behandeln und nur an die zuständigen Stellen weiterleiten, wenn es notwendig ist. Wir sorgen dafür, dass die Integrität und Transparenz der Meldungen erhalten bleiben.

Darüber hinaus bieten wir unseren Kunden eine umfassende Schulung und Beratung an, um sicherzustellen, dass sie in der Lage sind, Missstände intern zu melden, bevor sie öffentlich bekannt werden. Unsere Experten arbeiten eng mit den Kunden zusammen, um maßgeschneiderte Programme zu entwickeln, die auf ihre spezifischen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Unser Unternehmen versteht, wie wichtig es ist, eine integre Unternehmenskultur aufzubauen, die auf Vertrauen, Integrität und Transparenz basiert. Wir helfen unseren Kunden dabei, Whistleblowing-Systeme einzurichten und zu verwalten, die effektiv und transparent sind. Kontaktieren Sie uns noch heute, um mehr über unsere Dienstleistungen zu erfahren und wie wir Ihnen helfen können, eine sichere und zuverlässige Meldestelle einzurichten.

Aktiv unter anderem in:

  • Whistleblower Beauftragter Köln

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Berlin

  • Whistleblower Beauftragter München

  • Whistleblower Beauftragter Bremen

  • Whistleblower Beauftragter Dortmund

  • Whistleblower Beauftragter Frankfurt

  • Whistleblower Beauftragter Düsseldorf

  • Whistleblower Beauftragter Hamburg

  • Whistleblower Beauftragter Stuttgart

  • Whistleblower Beauftragter Mannheim

  • Whistleblower Beauftragter Hannover

  • Whistleblower Beauftragter Bad Salzuflen

  • Whistleblower Beauftragter Bielefeld

  • Whistleblower Beauftragter Duisburg

  • Whistleblower Beauftragter Essen

  • Whistleblower Beauftragter Wuppertal

  • Whistleblower Beauftragter Dresden

  • Whistleblower Beauftragter Bonn

  • Whistleblower Beauftragter Münster

  • Whistleblower Beauftragter Karlsruhe

  • Whistleblower Beauftragter Aachen

  • Whistleblower Beauftragter Braunschweig

  • Whistleblower Beauftragter Gelsenkirchen

  • Whistleblower Beauftragter Osnabrück

  • Whistleblower Beauftragter Hamm

  • Whistleblower Beauftragter Bad Driburg

  • Whistleblower Beauftragter Paderborn

  • Whistleblower Beauftragter Gütersloh

  • Whistleblower Beauftragter Göttingen

  • Whistleblower Beauftragter Koblenz

  • Whistleblower Beauftragter Bottrop

  • Whistleblower Beauftragter Wolfsburg

  • Whistleblower Beauftragter Heilbronn

  • Whistleblower Beauftragter Ingolstadt

  • Whistleblower Beauftragter Würzburg

  • Whistleblower Beauftragter Ulm

  • Whistleblower Beauftragter Fürth

  • Whistleblower Beauftragter Neuss

  • Whistleblower Beauftragter Regensburg

  • Whistleblower Beauftragter Solingen

  • Whistleblower Beauftragter Herne

  • Whistleblower Beauftragter Darmstadt

  • Whistleblower Beauftragter Leverkusen

  • Whistleblower Beauftragter Oldenburg

  • Whistleblower Beauftragter Saarbrücken

  • Whistleblower Beauftragter Rostock

  • Whistleblower Beauftragter Oberhausen

  • Whistleblower Beauftragter Lemgo

  • Whistleblower Beauftragter Herford

  • Whistleblower Beauftragter Hameln

Und auch in:

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Köln

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Berlin

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter München

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Bremen

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Dortmund

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Frankfurt

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Düsseldorf

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Hamburg

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Stuttgart

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Mannheim

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Hannover

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Bad Salzuflen

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Bielefeld

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Duisburg

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Essen

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Wuppertal

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Dresden

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Bonn

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Münster

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Karlsruhe

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Aachen

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Braunschweig

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Gelsenkirchen

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Osnabrück

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Hamm

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Bad Driburg

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Paderborn

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Gütersloh

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Göttingen

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Koblenz

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Bottrop

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Wolfsburg

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Heilbronn

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Ingolstadt

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Würzburg

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Ulm

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Fürth

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Neuss

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Regensburg

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Solingen

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Herne

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Darmstadt

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Leverkusen

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Oldenburg

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Saarbrücken

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Rostock

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Oberhausen

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Lemgo

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Herford

  • Hinweisgeberschutz Beauftragter Hameln

5 Anfragen in den letzten 12 Stunden.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Mit 123Ingenieure wird Ihr Projekt zum Erfolg. Vertrauen Sie den Experten und lehnen Sie sich entspannt zurück. Wir unterstützen Sie vollumfänglich und unabhängig. Egal wie groß Ihr Projekt ist und in welchem schönen Teil Deutschlands Sie uns brauchen. Wir sind schnell, flexibel & preiswert. Wir übernehmen das uns freuen uns auf Ihre Anfrage!

  • Ihre Anfrage ist kostenlos & unverbindlich

  • Werktags antworten wir in den nächsten 3h

  • Wir erstellen Ihnen direkt ein maßgeschneidertes Angebot

  • Mit uns sind Sie auf der sicheren Seite

  • Wir sind in ganz Deutschland für Sie unterwegs

GESCHÄFTSZEITEN

Geöffnet
Mo.- Fr. 08.00 – 17.00 Uhr
Sa. 08.00 – 12:30 Uhr

Geschlossen
So., sowie an Feiertagen

ANSCHRIFT

123 Ingenieure
Liemer Weg 68
32657 Lemgo

SOCIAL MEDIA